Das Fräulein Eni reißt sich jetzt aber mal zusammen!

Eni war ein sehr liebes Kind. Manchmal war sie ein bisschen frech, meist wenn sie etwas besonders feines zu Essen ergattern konnte. Manchmal war sie etwas schüchtern. Das kam vor, wenn sie Jungs zu wild fangen spielten und sie Eni lachend an der Schulter anstießen. Sie mochte die bunten Schreibhefte, Karamellbonbons von ihrer Tante und ihr Plüscheinhorn (das tatsächlich ein braunes Pferd war aber stets nur Einhorn von ihr genannt wurde).

Das Fräulein Eni reißt sich jetzt aber mal zusammen! weiterlesen

Herr Marvin kümmert sich um sein Haus

Eines Tages trat Herr Marvin vor sein Haus, in dem er sein ganzes Leben lang gewohnt hatte. Er stellte sich direkt vor die Fassade, stemmte die Arme in die Seiten und legte den Kopf in den Nacken. Ihm gefiel nicht, was er sah. Nein, ihm gefiel überhaupt nicht, was er da sah. Grimmig schüttelte er sein Haupt und ging wieder hinein.

Die nächste Woche verbrachte Herr Marvin wie gewohnt, allerdings fand man ihn während des Frühstücks tief über die Tageszeitung gebeugt, in der er eingehend den Immobilienteil studierte. Tags darauf kam seine Schwester zu Besuch und bei einer gemütlichen Tasse Tee verkündete Herr Marvin: „Ich verkaufe dieses Haus. Ich mag es nicht mehr, ich will ein neues haben.“

Herr Marvin kümmert sich um sein Haus weiterlesen